Andacht

Andacht 13.05.2019

Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. - Jesaja 66,13 / Gott ist wie eine Mutter? Ernsthaft? Gott ist doch ein Mann, allmächtiger Herrscher, starker Fürst. Und hier spricht er davon, dass er mütterlichen, weiblichen Trost spendet? Hat Gott eine weibliche, weiche und vielleicht gar schwache Seite? Oder was...

Andacht 12.05.2019

[Hagar] nannte den Namen des HERRN, der mit ihr redete: Du bist ein Gott, der mich sieht. - 1. Mose 16,13 / Gruppengesprächsleiter kennen die Herausforderung: Da gibt es Teilnehmer, die sich ständigmelden – wie bremst man sie diplomatisch-freundlich, damit sie das Gespräch nicht monopolisieren? Dann gibt es jene, die...

Andacht 14.05.2019

Mose aber suchte den Herrn, seinen Gott, umzustimmen und sagte: „Ach Herr, warum willst du deinen Zorn über dein Volk ausschütten, das du eben erst mit starker Hand aus Ägypten herausgeführt hast? … Lass ab von deinem Zorn. - 2. Mose 32,11–12 / So ganz und hundertprozentig vertrauen die Israeliten ihm nie....

Andacht 11.05.2019

Ich lebe, doch nun nicht ich, sondern Christus lebt in mir. - Galater 2,20 / Auf dem Heimweg aus dem Gottesdienst kam es zwischen der kleinen Tochter und der Mutter zu folgendem Gespräch: „Du, Mutti, der Pastor hat doch gesagt: Jesus ist größer als wir – oder?“ „Ja, mein Kind, das hat der Pastor...

Andacht 10.05.2019

Erkennt ihr denn nicht, dass ihr immer der Sklave dessen seid, dem ihr gehorcht? Ihr könnt die Sünde wählen, die in den Tod führt, oder ihr könnt Gott gehorchen. - Römer 6,16 / Wir hören in der Politik und auch in den Kirchen viel von Freiheit. Christen beziehen sich dabei auf Aussagen Jesu und des Apostels...
Aktuelle Seite: Startseite Home Andacht
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok