Bibelgespräch 4. Quartal 2017

Studienheft zur BibelZur Vorbereitung auf diese Art von Bibelstudium gibt es eine Studienanleitung, die jedes Jahresquartal mit neuen aktuellen Themen herausgegeben wird und weltweit einheitlich ist. Aufbau und Inhalt der Lektionen sind so gestaltet, dass sie jeder, ob jung oder alt, bibelkundig oder nicht, leicht anwenden kann. Anhand dieser Anleitung können Sie an jedem Tag ein Thementeil zu Hause erarbeiten. Offene Fragen oder bedeutsame Einsichten können Sie im Gottesdienst während der Gesprächsrunde anbringen. Bei regelmäßiger Beteiligung an diesen Bibelgesprächen erwerben Sie sich nicht nur hervorragende Bibelkenntnis, sondern Sie werden auch ihre Alltagspflichten besser und leichter bewältigen und sogar eventuelle Probleme besser lösen. Wer mitmacht, gewinnt!

 

 

 

 

 

2017, 4. Quartal: Der Römerbrief

 

„Diese Epistel ist das rechte Hauptstück des Neuen Testaments und das lauterste Evangelium, welche wohl würdig und wert ist, dass sie ein Christenmensch nicht allein von Wort zu Wort auswendig wisse, sondern täglich damit umgehe als mit täglichem Brot der Seele.“ Mit diesen Worten hat Martin Luther 1522 seine Vorrede zum neu übersetzten Römerbrief begonnen. Es war der Römerbrief, in dem er einige Jahre zuvor die Botschaft von der Rechtfertigung durch den Glauben entdeckt hatte. Diese überwältigende Erfahrung setzte die Reformation in Gang, die Kirche und Welt bis heute nachhaltig veränderte. Ohne sie gäbe es auch unsere Freikirche nicht!

In diesem Quartal gedenken wir mit der ganzen Christenheit dieses epochalen Ereignisses. Als Martin Luther, ein junger Wittenberger Theologieprofessor, den Ablasshandel öffentlich anprangerte, ahnte er nicht, welche ungeheure Wirkung seine 95 Thesen haben würden. Der Glaube an die rechtfertigende Gnade Gottes gab ihm Mut, unter Berufung auf das Wort der Schrift und sein daran geschärftes Gewissen Papst und Kaiser, Kirche und Reich zu widerstehen. Der Römerbrief war der Auslöser dafür …

Beim Studium des Römerbriefs fragen wir zunächst, was die Texte den Christen in Rom zu sagen hatten, dann aber auch, welche Bedeutung sie für uns haben. Wir wollen neu auf die Worte der Heiligen Schrift hören und dürfen damit rechnen, dabei Antworten auf Fragen zu erhalten, die die Gemeinde und Gesellschaft heute bewegen.

Die Studienhefte zur Bibel dienen sowohl dem persönlichen Bibelstudium als auch dem Gruppengespräch im ersten Teil des Gottesdienstes der Adventgemeinden. Sie werden von der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, Intereuropäische Division (Bern), für verschiedenen Altersgruppen herausgegeben.

 

 

Quelle: Advent - Verlag Lüneburg

Aktuelle Seite: Startseite Gottesdienst Bibelgespräch